Frischluft e.V.

Aktuelles

29. Bundestagung - Neuer Bundesvorstand von Frischluft gewählt!

Neuer Bundesvorstand von Frischluft gewählt!

Auf der 29. Bundestagung des Kinder- und Jugendverbands Frischluft e.V. (13. bis 14. April 2019) in Konstanz am Bodensee wurde turnusgemäß ein neuer Bundesvorstand gewählt.

Die über dreißig Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet wählten den wissenschaftlichen Angestellten Lars Dietrich (Hamburg-Bergedorf) einstimmig für weitere zwei Jahre zu ihrem Vorsitzenden, der das Amt bereits seit Mai 2017 und bereits zuvor schon in den Jahren 2000 bis 2009 inne hatte.  Zu seinen Stellvertretern wurden die Altenpflegerin Jenny Reichert (Werneuchen in Brandenburg) wieder und der Student Maximilian H.G. Lückemann (Düsseldorf) erstmalig gewählt.  Bundesschatzmeister bleibt der Magdeburger Offizier Alexander Schröder. Als Beisitzer wurden gewählt Dominque Rondé (Köln) und Karsten Fischer (Bernau) sowie der Schleswig-Holsteiner Jura-Student Till Esken als Bundesjustiziar.

Im Fokus der diesjährigen Bundestagung stand der zukünftige Umgang mit dem Thema Digitalisierung. Frischluft sieht einen wichtigen Auftrag darin, über dieses Thema mit all seinen Chancen und Risiken zu diskutieren und zu informieren. Dabei spricht sich der Verein für einen digitalen Fortschritt im Einverständnis einer informierten Gesellschaft aus. Wie die digitale Entwicklung sinnvoll in die Gesellschaft transportiert werden kann, konnte Stadtrat Roger Tscheulin, Vorsitzender der Konstanzer CDU-Fraktion, am Beispiel der eigenen Stadt erläutern. Unter dem Motto „Fiber to the home“ oder der Einführung von Open-data und der Stärkung von Digitalisierung in Schulen geht Konstanz einen wichtigen Schritt voran und wird damit hoffentlich in Zukunft auch weitere Städte inspirieren, diesem Vorbild zu folgen, so der in Vertretung von Oberbürgermeister Uli Burchardt erschienene Stadrat Tscheulin.

Der Aufenthalt in Konstanz wurde genutzt, um einen neuen „Frischluft Landesverband in Baden und in Württemberg“ unter der Leitung von Johanna Riecken (Heidelberg) zu gründen. Damit soll auch in Baden-Württemberg künftig ein Veranstaltungsangebot in der politischen Jugendbildung und Qualifizierung gemacht werden. Als Landesschatzmeister wählten die Mitglieder den Konstanzer Sparkassenkaufmann Marco Diegruber, der auch kommunalpolitisch für seine Heimatstadt aktiv ist.

Frischluft engagiert sich in den Bereichen der politischen Jugendbildung, fördert und qualifiziert Jugendliche und Heranwachsensende in der Ehrenamtsarbeit, organisiert und führt Jugendfreizeiten oder internationale Kooperationen mit Jugendverbänden im inner- und außereuropäischen Ausland durch und ist in den Ländern Träger von Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Copyright © 2019 Frischluft e.V. - Kinder- und Jugendverband in Deutschland Sitemap · Kontakt · Impressum · Datenschutzerklärung