Frischluft e.V.
Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Demokratie zwischen den Extremen

Im Rahmen eines Grillabends bot Frischluft NRW in Rheine am Dienstag, 5. Juli 2016 die Möglichkeit, sich mit der Frage der Demokratiebildung im 20. Jahrhundert zu befassen. Hierzu hat die Bundeszentrale zur Aufarbeitung der SED-Diktatur vor zwei Jahren Plakate für eine Ausstellung„Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ herausgegeben, mit denen sich die teilnehmenden Jugendlichen in Auszügen auseinandergesetzt haben. Im Zentrum standen hierbei Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert. Trotz starker Bewegungen auf den extremen Flügeln der europäischen Politik vor allem durch faschistische Bewegungen in ganz Europa in den 20er und 30er Jahren und den kommunistischen Ostblockstaaten ist es den Demokratien Ende der 80er Jahre gelungen, sich in Europa im ausgehenden 20. Jahrhundert endgültig durchzusetzen. Die Jugendlichen diskutierten mögliche Hintergründe für die immer wieder erstarkenden extremistischen Richtungen, die u.a. in Enttäuschungen über bestehende politische und wirtschaftliche Verhältnisse zu finden sind, und zogen für uns heute und darüber hinaus die Bilanz, dass es immer wieder Bedrohungen geben werde und Demokratie sich stetig behaupten muss. Aktuelle Hinweise dazu finden sich in aufkommenden populistischen Parteien in ganz Europa, die mit vereinfachten Botschaften und populistischen Sprüchen gegenüber missliebigeMenschengruppen einerseits scheinbare Antworten für orientierungslos gewordene Menschen habenund andererseits ein unnötiges Klima von Angst und Aggressionen schüren.

Copyright © 2024 Frischluft e.V. - Kinder- und Jugendverband in Deutschland Sitemap · Kontakt · Impressum · Datenschutzerklärung