Frischluft e.V.
Saarland

Saarland

Frischluft Saar e.V. zeichnet Sieger des Projekts "Wir sind Saarland - Gemeinsam gegen Rechtsextremismus" aus

Unter dem Titel "Wir sind Saarland - Gemeinsam gegen Rechtsextremismus" plante der 2011 gegründete, gemeinnützige Verein Frischluft Saar e.V. eine Projekt um dieses Thema aufzugreifen und zu zeigen, warum es wichtig ist, Rechtsextremissmus die Grundlage zu entziehen.

Anti-Extremismus-Kampagne - Gruppe mit Banner
Das Projekt "Wir sind Saarland - Gemeinsam gegen Rechtsextremismus" startete im Juni 2012 mit einer Banner-Tour quer durch das Saarland. In vielen saarländischen Städten machte Frischluft Saar e.V. halt und lud alle Interessierten dazu ein, sich auf einem 8x2 Meter großen Banner in Form einer Unterschrift gegen Rechtsextremismus auszusprechen. Doch Frischluft Saar e.V. wollte auch mit Menschen in ihrem alltäglichen Leben ins Gespräch kommen. Somit wurde als zweiter Projektteil ein Wettbewerb für saarländische Vereine ausgerufen. Frischluft Saar e.V. forderte Vereine auf, eine Aktion gegen Rechtsextremismus auf die Beine zustellen. Der Gewinnerverein wurde im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im St. Wendeler Dom Hotel bekannt gegeben.

Scheckübergabe "Wir sind Saarland - Gemeinsam gegen Rechtsextremismus"
Eröffnet wurde diese Veranstaltung durch die Projektleiterin Kristin Lorenz. Sie zeigte sich stolz, dass durch die Initiative von Frischluft Saar e.V. solch tolle Aktionsergebnisse entstanden sind und dankte allen Beteiligten für die tatkräftige Mitwirkung und die gute Zusammenarbeit. "Für jeden einzelnen Menschen der erreicht werden konnte war dieses Projekt ein voller Erfolg. Ich bin mir sicher, dass Frischluft Saar e.V. ein nachhaltiges Zeichen gegen Rechtsextremismus setzten konnte", so Lorenz. Im weiteren Verlauf begrüßte Kristin Lorenz auch den Vertreter aus dem Sozialministerium, Herrn Ernst-Rudolf Ollinger und bedankte sich für die erhaltenen Fördergeld, da ein solches Projekt ohne Förderung nicht möglich gewesen sei. In seinem Grußwort betonte Herr Ollinger, dass es für einen solch jungen Verein wie Frischluft Saar e.V. nicht selbstverständlich sei, für das erste große Projekt einen solchen finanziellen Eigenanteil einbringen zu können und motivierte alle engagierten Mitglieder eine solch tolle Arbeit weiterzuführen.
Die Entscheidung über den ersten Platz wurde von einer Jury bestehend aus Tobias Hans, MdL und Mohamed Maiga (Sprecher Saarbrücker Integrationsbeirat) getroffen. Nach kurzer Vorstellung aller eingereichten Projekte verkündete Herr Maiga den Sieger. Das Preisgeld in Höhe von 500,- Euro ging in die Kasse der evangelischen Jugend Ottweiler. Mit ihrer "interkulturellen Woche" konnten Sie besonders in den Punkten Idee, Umsetzung, Außenwirkung und Nachhaltigkeit punkten. Die Kinder und Jugendlichen beschäftigten sich in der interkulturellen Woche mit Unterstützung der Jugendleiterin Katja Scherer vor allem mit den Themen Spiele aus aller Welt, Alltag in verschiedenen Ländern und den verschiedenen Sprachen.
Die evangelische Jugend Ottweiler möchte sich auch nach Projektende mit dem Thema Rechtsextremismus beschäftigen und die interkulturelle Woche weiter ausführen. Auch Frischluft Saar e.V. möchte sich dieses Jahr erneut für die Kinder und Jugendlichen im gesamten Bundesland einsetzen.

Copyright © 2024 Frischluft e.V. - Kinder- und Jugendverband in Deutschland Sitemap · Kontakt · Impressum · Datenschutzerklärung